29. Juli 2012

Heidelbergman – Generalprobe vor der 70.3 EM in Wiesbaden

Geschrieben von Philipp in: News .

Zwei Wochen vor Wiesbaden startete ich in Heidelberg zum Heidelbergman. Das war wohl die härteste Radstrecke, die ich bisher in einem Triathlon Rennen über die olympische Distanz absolviert hatte. Über 800 Höhenmeter auf 35Km. Zwei Mal den Königsstuhl hinauf mit Anstiegen von bis zu 14%. Die Abfahrten bei Nebel und Regen bildeten ebenso eine knifflige Angelegenheit. Am Ende fuhr ich 10 Minuten langsamer als der spätere Gesamtsieger Michael Göhner. Trotzdem war ich zufrieden.
Geschwommen wurde im Neckar. Mit leichter Strömung – nicht spürbar aber an der Zeit klar erkennbar – ging es als 41. von fast 500 Athleten auf die Radstrecke. Kurz vor dem Start regnete es wie aus Kübeln, so dass die ohnehin schon anspruchsvolle Radstrecke, eine knifflige und nicht ganz ungefährliche Angelegenheit wurde. Im Schritttempo ging es über Kopfsteinpflaster auf die bergige Runde, welche zweimal zu absolvieren war. Berghoch konnte ich viele Plätze gut machen, welche ich Bergab wieder einbüßte. Auf nasser Straße und bei Nebel mit teilweise weniger als 30 Metern Sichtweite war mir das Risiko zu groß und ich fuhr lieber wie eine Pussy die Berge wieder runter  :roll: .
Das Gefühl des “Langsamfahrens” wurde mir kurz vor der zweiten Wechselzone noch mal vor Augen geführt. Bei 35 Kilometern und einen Schnitt von unter 26km/h wurde das Gefühl zur Realität.

So wechselte ich als 30. auf den abschließenden Lauf, welcher vom Profil nicht weniger anspruchsvoll war als die Radstrecke. Hier konnte ich mich nach einem kleinen Hänger am Anfang aber behaupten und noch einige Plätze gut machen. Mit meiner Laufzeit von 36:04 Minuten bei dieser profilierten Strecke war ich sehr zufrieden
Am Ende wurde ich 18. Gesamt und noch Dritter in meiner Altersklasse. Gewonnen hat Michael Göhner (Erdinger Alkoholfrei) vor Johannes Moldan (SV Würzburg 05) und Paul Schuster (TuS Griesheim).

Eine sehr schöne Veranstaltung! Die tolle Stimmung und ein paar bekannte Gesichter an der Strecke motivierten mich trotz des Wetters ungemein. Für den Regen kann der Veranstalter ja nichts. Der scheint dieses Jahr irgendwie zu jedem Wettkampf dazu zu gehören. Vielleicht lacht ja zur Abwechslung in Wiesbaden mal die Sonne?!

Dominik hat wieder vor, während und nach dem Wettkampf beeindruckende Bilder gemacht. Danke für den W A H N S I N N S Support. Die Bildunterschriften ergeben eine richtige Story. Aber schaut selbst. Manchmal sagen Fotos mehr als 1.000 Worte, oder so ähnlich. Viel Spaß beim Stöbern. ;-)

Euer Philipp

Ergebnisse gibt’s hier.

Einen Kommentar abgeben

Hauptsponsor

McDonalds ErfurtMcCafé Erfurt

Ernährungs-Partner

Sponser - Sport Food

Verein

LTV Erfurt

Suche

Beitragsarchiv

Folge mir!

google facebook twittersporticsemail



Besucher bisher:




login