10. August 2014

70.3 Europameisterschaften 2014 in Wiesbaden

Geschrieben von Philipp in: News .

So ganz ohne Grund konntet ihr dieses Jahr hier noch nichts lesen. Irgendwie lief es bislang nicht wirklich rund. Und dabei ist die Saison fast schon wieder rum. Ich laufe meiner Form förmlich hinterher. Aber woran liegt das? Und wann gehts wieder aufwärts? Die Ursachen für die erste Frage sind für mich schnell erörtert: Kein Trainingslager 2014. Kein strukturiertes Training. Komische Ess- und Schlafgewohnheiten. Das muss reichen. Ich möchte ja auch eigentlich nicht nach Ausreden suchen. Es gilt jetzt nach vorne zu schauen und aus Fehlern zu lernen. Dieses Jahr laufe ich noch einen Marathon und nächstes Jahr geht es auf die Langdistanz. Wenn das nicht Motivation genug ist!!!!

Ich bzw. Dominik hat es tatsächlich geschafft, mich 2015 für die Challenge Roth anzumelden. In knapp zwei Minuten war das komplette Rennen ausgebucht. Ich freue mich total, zumal ich mir dieses langfristige Ziel seit 2009 vorgenommen habe. 2015 wollte ich meine erste Langdistanz angehen. Für den Wettkampf brauchte ich nicht lange überlegen. Auch das steht eigentlich seit 2009 fest!!

Heute startete ich zum dritten Mal in Folge bei der 70.3 Europameisterschaft in Wiesbaden. Obwohl es meine schlechteste Platzierung dort war, bin ich sehr zufrieden mit dem Rennverlauf heute. Als 40. aus dem Wasser, als 29. vom Rad und als 23. im Ziel. Das war heute einfach das Optimum. Bin ich doch erst diese Woche meinen dritten und vierten 100er auf dem Rad gefahren. (Danke Robert und André!!) Das letzte mal über 15km bin ich vor drei Monaten gelaufen – in Kombination vor elf Monaten in Las Vegas bei der Weltmeisterschaft.

Jetzt liegt der Fokus noch mal auf ein paar kürzeren Sachen. Schließlich liegen wir in der Liga vor dem letzten Rennen auf Platz drei! Den wollen wir in Jena unbedingt verteidigen. Es ist zwar sehr knapp aber wir haben es selbst in der Hand. Mit Bestbesetzung werden wir das schon schaukeln. Der Wettkampf ist am 31. August 2014. Erst gibt es einen Swim&Run (0,25km/2km) anschließend mit entsprechenden Zeitabständen ein Bike&Run (20km/5km). Das kurze Format und die engen Abstände in der Tabelle versprechen ein super spannendes Rennen.

Einen Kommentar abgeben

Hauptsponsor

McDonalds ErfurtMcCafé Erfurt

Unterstützer

Sponser - Sport Food TRI11 - Triathlon Neoprenanzüge

Verein

LTV Erfurt

Suche

Beitragsarchiv

Folge mir!

google facebook twittersporticsemail



Besucher bisher:




login